Tolle Platzierungen für Michelbach Judoka auf der Deutschen Judo-Kata-Meisterschaft

Siegerehrung Deutschen Judo-Kata-Meisterschaft
Das Bild zeigt vorne in der Mitte Florian Birk und Frederik Meffert, sowie äußerst rechts die beiden Trainer Klaus Hanelt und Klaus Gilbert

Für die diesjährigen Deutschen Judo-Kata-Meisterschaften mussten die Judokas weit reisen. In Hoppegarten (bei Berlin) trafen sich die besten Judo-Kata-Paare aus Deutschland, um sich in verschiedenen Disziplinen mit einander zu messen.

Florian Birk (TV Michelbach) & Frederik Meffert (JC Wiesbaden), beide Kata-Zöglinge von Klaus Hanelt, Felix Martin und Klaus Gilbert, starteten erstmalig in der Nage-no-Kata (Kata der Würfe) bei den Erwachsenen. Ihre im Jugendbereich gesammelten Erfahrungen setzten sie hervorragend um und erreichten zunächst die Endrunde. Letztendlich war der sechste Platz für die beiden jüngsten Teilnehmer dieser Gruppe ein wahrlich achtbares Ergebnis.

In der teilnehmerstärksten Gruppe der Katame-no-Kata (Kata der Bodentechniken), in der Frederik und Florian ebenfalls starteten, schafften Sie es trotz guter Leistung leider nicht in die Endrunde, verbesserten sich aber zum Vorjahr um weitere drei Plätze und wurden 15.

TV Michelbach bei der Hessischen Kata Meisterschaft wieder sehr erfolgreich!

Auf dem Bild  Das Paar Birk ( Boden ) und Meffert bei der Demonstration des Tomoe nage in der Nage no Kata
Auf dem Bild Das Paar Birk ( Boden ) und Meffert bei der Demonstration des Tomoe nage in der Nage no Kata

Am 13.05.2017 fand in Maintal die Hessischen Kata Meisterschaft statt.
26 Paare zeigten in 7 Kategorien Judo in Perfektion.

Im Gegensatz zum Wettkampf werden in der Kata vorgegebene Bewegungsabläufe möglichst perfekt vorgeführt. Das Ziel der Paare war nicht nur auf dem Podest zu landen, sondern mit einer guten Platzierung auch die Qualifikation für die Deutsche Kata-Meisterschaft zu erreichen.
Florian Birk (TVM ) und Frederik Meffert ( JC Wiesbaden ) starteten in drei verschiedenen Kategorien. So mussten Sie gleich als erstes Paar die Katame no Kata ( Form der Kontrolle und gehört zur Gruppe der Randori Kata ) vorführen, diese ist zur Prüfung des 2. DAN erforderlich.
Nach einer kurzen Pause wurde die Katame no Kata von Frederik Meffert und Florian Birk ( Tori und Uke getauscht ) noch einmal demonstriert.
Anschließend konnten Sie auf die zweite Matten wechseln und die Nage no Kata ( Form des Werfens )  mit Florian Birk ( Tori ) und Frederik Meffert ( Uke ) vorführen, zum ersten mal bei den Erwachsenen.

Als letzte Kata des Tages wurde die Nage waza ura no kata ( Gegenwurf Kata ) gezeigt, hier konnten Beide Ihr ganzes Können einsetzen um die Wertungsrichter zu überzeugen.
Nach einer längeren Pause und Beratung der Wertungsrichter kam es zur Siegerehrung.

Katame no Kata                     1 + 2. Platz Florian Birk mit Frederik Meffert
Nage no Kata                            2. Platz Florian Birk mit Frederik Meffert
Nage waza ura no kata              2. Platz Frederik Meffert mit Florian Birk

Als Krönung erhielt das Paar Birk/Meffert aus den Händen des Hess. Katabeauftragten Werner Müller auch noch den Vielseitigkeitspokal.
Somit sind die Freunde und Kata-Partner für zwei Kata´s bei den Dt. Katameisterschaften am 17. + 18. Juni in Berlin nominiert.

Dieser Erfolg hat viele Helfer, besonders zu erwähnen sind hier Klaus Hanelt und Klaus Gilbert, die durch Ihre besondere Fachkenntnis und unendliche Geduld einen entscheidenden Beitrag geleistet haben.

Kreismehrkampfmeisterschaften der Schülerklassen

Das Bild zeigt von hinten links: Vincent Foerster,Emily Seel, Cosima Klein, Luise Nagel, Julian Helisch, Bastian Helisch. Vordere Reihe: Julian Taft, Vanessa Nwanji, Paula Hirsch, Aaliyah Llanaj und Finley Czaplewski.

Ergebnisse des TV Michelbach

Bei den diesjährigen Kreismehrkampfmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler in Bad Schwalbach haben die jungen Leichtathleten des TV Michelbach sehr gute Leistungen gezeigt und mehrere vordere Platzierungen erreichen können. Mit 4 Siegen im Mehrkampf und 2 Staffelsiegen war der TV Michelbach erfolgreichster Verein der Veranstaltung.

Dustin Blüher (M15) 1791 P.(13,60sec-4,60m-1,54m-8,29m), Cosima Klein (W12) 1607 P.(11,26sec-3,81m-1,36m-28m) im Vierkampf sowie Julian Taft (M11) mit 999P. (8,19sec-3,66m-39,50m) und Aaliah Llanaj (W10) mit 994 P. (8,77sec-3,64m-21m) im Dreikampf konnten jeweils als Kreisbeste den Wettkampf für sich entscheiden.

Bei den beiden 4x50m Staffeln in den AK U12 siegten die Mädchen in 32,98sec mit Paula Hirsch, Vanessa Nwanji, Aaliyah Llanaj und Luise Nagel und die Jungen belegten den 1. Platz in 33,38sec mit Finley Czaplewski, Julian Taft, Bastian Helisch und Vincent Foerster.

Die weiteren Ergebnisse:

Vierkampf W12 3. Emily Seel 1474 P., M12 2. Julian Helisch 1386 P.
Dreikampf W11 2. Luise Nagel 1116 P., 3. Vanessa Nwanji 1046 P., 4. Paula Hirsch 966 P.

Sportabzeichentag in Aarbergen am 9. September 2017

Am Samstag den 09.09.2017 war der neue Sportplatz in Michelbach voller Leben. Neben dem Leichtathletik Wettkampf „Septembersportfest“ des TV Michelbach fand ein gemeinsamer Tag des Sportabzeichens der Turnvereine TV Kettenbach und TV Michelbach statt. Insgesamt wurden 24 Sportabzeichen abgelegt. 12 Sportler kamen vom TV Michelbach und 12 vom TV Kettenbach. Zur guten Stimmung und den guten Ergebnissen der Sportler gesellte sich zeitweise sogar die Sonne. Der  Sportkreisvorsitzende Manfred Schmidt -Mitglied in beiden Vereinen- begrüßte die Sportlerinnen und Sportler und bedankte sich bei den Verantwortlichen Kerstin Gresens und Jakob Möhn für die gute Vorbereitung der Veranstaltung. Als Prüfer fungierten Trainer aus den Vereinen, aber auch der Sportkreis stellte drei seiner Sportabzeichen-Obleute zur Verfügung. Am Nachmittag lautete das Resumee „Das war eine erfolgreiche Veranstaltung“. Und an ein bekanntes Sprichwort angelehnt kann man sagen: „Nach dem Sportabzeichen ist vor dem Sportabzeichen“. In diesem Sinne wünschen wir allen Sportlerinnen und Sportlern ein gutes Training für das nächste Jahr. Auch die Gemeinde Aarbergen zeigte, dass ihr die Gesundheit ihrer Mitbürger am Herzen liegt, denn sie übernimmt die Gebühren für die abgelegten Sportabzeichen.

Das Team vom TV Kettenbach und TV Michelbach

 

Text und Bild: Jakob Möhn

Erstes Michelbacher Septembersportfest

Am 9. September veranstaltete der TV Michelbach erstmals wieder einen Leichtathletik-Wettkampf gemeinsam mit dem Sportabzeichentag  auf der schönen neuen Sportanlage in Michelbach. Das war auch Wettkampfpremiere für die Stabhochsprung- und Diskusanlagen, die dankenswerterweise in Eigenleistung  durch die Sportler wiederhergestellt wurden. Auch am  Weitsprung beteiligten sich einige Athleten. Aufgepeppt wurde die Veranstaltung durch die Teilnahme einiger Gäste von der LG Olympia Dortmund. Diese hatten sich für ein ganzes Wochenende mit Freizeitprogramm hier aufgehalten. Ihr Trainer Kai Atzbacher, ehemaliger Stabhochspringer der deutschen Spitzenklasse mit Wurzeln in Michelbach, wollte seiner Trainingsgruppe seine alte Heimat zeigen. Sie dankten es ihm mit sehr guten Ergebnissen.
Herausragende Leistung war die Einstellung des Europarekords und Verbesserung ihres deutschen Rekords im Stabhochsprung der AK W75 mit 1,82 m durch Diethild Nix vom TV Idstein. Herzlichen Glückwunsch!

Auch die heimischen Teilnehmer konnten mit sehr guten Ergebnissen und einigen persönlichen Bestleistungen aufwarten.

Ein großer Dank geht an die Kampfrichter und Helfer, besonders an Adolf Atzbacher,  die durch ihren Einsatz auf dem Sportplatz, im Wettkampfbüro und bei der Bewirtung einen reibungslosen  Ablauf der Veranstaltung sicherten.

Ergebnisse

Hier die Ergebnisse ( LG D= Dortmund, ASC=Darmstadt, LGT= Taunusstein, TuS EW=Eintracht Wiesbaden, alle anderen Teilnehmer = TV Michelbach):

Stabhochsprung

M13 1. Marlon Blüher 1,62m
M15 1. Alexander Disque ASC 3,42m, 2. Moritz Bartel 2,12m
U18 1.Constantin Rutsch LG D 4,12m, 2. Paul Koch 2,52m, 3. Nils Muthreich 2,52m
U20 1. Finn Atzbacher LG D 3,52m- Mä. 1. Constantin Wiederoth ASC 4,42m, 2. Nick Stangel LG D 3,82m
M55 1. Thomas May TuS EW 2,82m -M60 1. Rolf Nucklies TuS EW 3,22m.

Weitsprung

U20 1. Emily Ruth 4,70m
M15 1.Jonas Wolf LG D 5,52m
U18 1. Constantin Rutsch LG O 6,25m, 2. Nils Muthreich 5,56m, 3. Yannick Sternberger 4,26m
Mä. 1.Constatin Wiedenroth ASC 6,25m, 2. Nick Stangel LG O 6,17m.

Diskus

W 40 1. Daniela Wolf 23,19m
U20 1. Jana Arenz 35,31m
W15 1. Zoe Boller LGT 22,72m
W12 1. Vanessa Nwanji 17,12m
M 45 1. Michael Schestag 29,01m, 2. Carsten Hofmann 25,94m
U20 1. Finn Atzbacher LG D 33,25m
U18 1. Paul Koch 33,35m, 2. Yannick Sternberger 28,74m, 3. Fabian Schwarzmeier LGT 19,65m
M15 1. Moritz Bartel 30,49m
M13 1. Marlon Blüher 24,58m.

Werfertag in Hohenstein

Beim Hohensteiner Saisonabschluss  beteiligten sich auch Leichtathleten des TV Michelbach recht erfolgreich. Bei ausgezeichneten Bedingungen sprangen auch für einige Teilnehmer/innen gute Ergebnisse und persönliche Bestleitungen dabei heraus.

Bei den Senioren M45 erzielten Michael Schestag mit 29,61 m den 1. Platz und Carsten Hofmann mit 25,34 m den 2. Platz im Diskuswerfen. Jana Arenz siegte im Diskuswerfen der U20 mit ausgezeichneten 36,76 m und stellte eine neue Bestleistung auf. Damit belegt sie einen vorderen Platz in der hessischen Bestenliste.

Ebenfalls ein besonders hochwertiges Ergebnisse erreichte Paul Koch in der AK U18 mit dem besten Leistung im Speerwerfen  mit ausgezeichneten 49,01 m gefolgt von Yannick Sternberger mit 33,33m und 3. wurde Nils Muthreich mit 23,65 m. Yannick wurde im Kugelstoßen 2. mit 10,22m und im Diskuswerfen 2. mit 27,68 m. Nils belegte hier den 3. Rang mit 22,29 m. Bei M15 siegte Dustin Blüher mit neuen Bestleistungen im Speerwerfen mit 32,61 m und Diskuswerfen mit 26,20 m. Marlon Blüher konnte jeweils erste Plätze erreichen im Kugelstoßen mit 7,84 m, Diskuswerfen mit 22,86 m und Speerwerfen mit 26,04m, was auch neue Bestleistung war. Mit gleich drei Verbesserungen wartete Vanessa Nwanji bei ihren 1. Plätzen bei W12 auf:  Kugelstoßen mit 7,04 m, Diskuswerfen mit 17,27 m und Speer mit 15,54 m.

Ein erfolgreicher Tag!

TV Michelbach wieder erfolgreich bei der Kinderleichtathletik

Das Bild zeigt von links: Pascal Tigges,Kristian Abazi,Miikka Crecelius, Zoe Maciol, Tristan Daum

Die LA-Kinder des TV Michelbach beteiligten sich erfolgreich bei zahlreicher Konkurrenz an den Kreismeisterschaften im KI-LA Teamwettkampf in Walluf. In den beiden Altersklassen bildeten wir jeweils Teams mit der LG Taunusstein. Die Mannschaft U8  belegte einen ausgezeichneten 1. Platz. Hier sammelte Tristan Daum in den Disziplinen 30 m Hindernis-Staffel, Einbein-Hüpfer-Staffel, beidarmiges Stoßen und 30 m Sprint fleißig Punkte.

Auch in der AK U10 erzielten die Teilnehmer sehr gute Ergebnisse. Die Mannschaft mit Zoe Maciol, Miikka Crecelius, Kristian Abazi und Pascal Tigges belegten den 5. Platz.  In dieser Altersklasse waren die Aufgaben 40 m Hindernis-Sprintstaffel, 40m Sprint, Weitsprungstaffel und Medizinballstoßen. Alle Kinder konnten sich über ihre guten Leistungen, Urkunden und Medaillen  freuen und hatten viel Spaß.

 

 

TVM Leichtathleten bei den Oranienkampfspielen in Diez

Eine kleine Delegation der Leichtathleten des TV Michelbach hatte an den traditionellen „Oranienkampfspielen“ in Diez erfolgreich teilgenommen. Bei bestem Wetter sprangen für die meisten der Teilnehmer/innen neue persönliche Bestleistungen oder Jahresbest-leistungen  heraus. Michael Schestag siegte im Diskuswerfen M45 mit 30,35 m. Weitere erste Plätze gingen in der AK U20 an Jana Arenz im Diskuswerfen mit ausgezeichneten 36,00m und an Angelique Schintz bei 100 m in 14,06sec und 200 m in 29,82sec. In der gleichen AK wurde bei den männlichen Teilnehmern Max Gohlke über 100 m 3. in 12,38sec und 3. 200 m in 24,99sec. Jonas Egert verbesserte sich bei U18 über 100 m auf 12,07sec und 200 m auf 24,66sec und belegte in einem starken Teilnehmerfeld Rang 4 und 5. Alle Ergebnisse in den Läufen waren neue persönliche Bestzeiten.

Florian Birk erkämpft den 5. Platz bei der Südwest-Deutschen Meisterschaft der U18

Nach dem dritten Platz bei den Hessenmeisterschaften hatte Florian das Ticket für die Südwest-Deutschen Meisterschaft in Weilerbach/Pfalz gelöst.

So hieß es dann wieder das Gewicht von 66 Kg zu halten um am Wettkampftag in der Gewichtsklasse starten zu können.
Es gelang Ihm, sodass er seinen ersten Kampf gegen den Saarlandmeister Florian Steinmetz antreten musste und diesen konnte er nach 45 sec. im Boden, mit einer Würgetechnik, besiegen.

Der zweite Gegner war David Hunziker 2. der Pfalzmeisterschaften, der nach 3 Minuten Kampfzeit mit einem O Uchi Gari ( Große Innensichel) auf die Matte geschleudert wurde.

Beim Einzug ins Finale stand er wieder seinem Dauerrivalen Tobias Rosenbaum vom JC Wiesbaden gegenüber, der schon bei den Hessenmeisterschaften dominiert hatte. So auch diesmal, nach längerem Kampf kam Florian in die Bodenlage und wurde mit einem Ellbogen Hebel besiegt, wobei er sich verletzte.

Im Kampf um Platz 3 stand er dem Rheinlandmeister Michael Bantle gegenüber. Es entbrannte ein intensiv geführter Kampf, der nach der regulären Zeit, von 4 Minuten, unentschieden stand. Nun ging es in die Verlängerung (Golden Score ). Hier gewinnt, wer die erste Wertung erzielt. Beide waren fast am Ende Ihrer Kräfte und versuchten trotzdem den entscheidenden Punkt zu erzielen, so war es eine kleine Unachtsamkeit die es Bantle ermöglichte mit einem Sasare Tsuri Komi Ashi (Fußstopper) Florian auf die Matte zu legen. Auch die Verlängerung hatte noch einmal mehr als 4 Minuten gedauert.

Die umstehenden Zuschauer spendeten den beiden Kämpfern für diese Darbietung anerkennenden Applaus.

D.Birk
TV Michelbach 1903 e.V.

Selbstverteitigungskurs des TV Michelbach

Aarbergen-Michelbach – Der TV Michelbach startet einen Kurs in Selbstverteidigung und Selbstbehauptung am Montag den 09.01.2017 um 19:00 Uhr in der Kirchfeldhalle. Gelernt werden einfache und effektive Selbstverteidigungstechniken, Verhaltensregeln und Selbstbehauptung im Gefahrenfall.  Die Zielgruppen sind Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene. Der Kurs läuft über 10 Trainigseinheiten a 1,5 h und kostet 20 EURO für Mitglieder und 40 EURO für Nichtmitglieder. Infos und Anmeldung unter: vorstand@tvmichelbach1903.de