Nachruf

der Turnverein Michelbach trauert um unser Vorstandsmitglied
Hans-Peter Platner
der im Alter von 73 Jahren von uns gegangen ist.

Hans-Peter gehörte mehr als 38 Jahre unserem TV Michelbach an.
Er war von Anfang an in unserer Leichtathletikabteilung präsent.
Mehr als 9 Jahre hatte er den 2. Vorsitz im TVM.
Zuletzt war er noch als Pressewart aktiv im Vorstand.
Die Einführung der Wettkampf-Programme, war sein Verdienst.
Vor 1979 war er 1. Vorsitzender Leichtathletik im Kreis Wiesbaden.

Hans-Peter war für uns immer ansprechbar, wenn es darum ging,
den Verein, durch unterschiedliche Hilfen, zu unterstützen.
Seit Jahren managte er die Kasse und die Presse der Leichtathletik Abteilung,
was nicht immer einfach war.
Er erstellte die Statistiken für die Leichtathletik Ergebnisse und
der Platzierungen bei Meisterschaften.

Als TVM-Fotograf hielt er vieles in seiner Kamera fest.
Ob bei Wettkämpfen, Veranstaltungen oder Helfereinsätze,
Peter hatte immer alles im Kasten.
Besonders in den Trainingslagern hat er fantastische Fotos geschossen.

Konstruktiv, Kritisch und Emotional waren die Gespräche mit ihm,
das war nicht jedermanns Sache, aber viele liebte es mit ihm zu diskutieren.
Seine offene und direkte Art wird uns fehlen.

Der Turnverein Michelbach wird
Hans-Peter Platner
ein ehrendes Andenken bewahren

Tag des Sportabzeichens in Aarbergen

Am 09. September 2017 von 10.00 – 16.00 Uhr findet der Tag des Sportabzeichens auf dem neuen Sportplatz in Aarbergen-Michelbach, Kirchstrasse statt. An diesem Tag kann jeder, der möchte, alle Disziplinen für das Deutsche Sportabzeichen ablegen. Und dies unabhängig einer Vereinszugehörigkeit. Das Fahrradfahren wird in Kettenbach Untig Mühl und das Schwimmen im Michelbacher Waldschwimmbad abgenommen.

Organisiert wird der Tag von den Turnvereinen Kettenbach und Michelbach, unter der Mitwirkung des Sportkreises Rheingau-Taunus.

 

Das Sportabzeichen kann in den Farben Bronze, Silber und Gold je nach Leistungsstand erworben werden. Die genauen Anforderungen sind auf der Homepage des Deutschen Sportabzeichens zu finden, oder aber bei den jeweiligen Trainern der veranstaltenden Vereine zu erfragen, aber auch an dem Sporttag für jeden einsehbar. Das Deutsche Sportabzeichen ist eine Auszeichnung des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB).

Es ist die höchste Auszeichnung außerhalb des Wettkampfsports.

Die zu erbringenden Leistungen orientieren sich an den motorischen Grundfähigkeiten AusdauerKraftSchnelligkeit und Koordination. Aus jeder dieser Disziplingruppen muss eine Übung erfolgreich abgeschlossen werden.

 

Als Rahmenprogramm ist für Speisen und Getränke bestens gesorgt. Sollten wir Euer Interesse geweckt haben und Ihr Trainingsmöglichkeiten suchen, so könnt Ihr gerne in unseren Gruppen mittrainieren.

Sportplatz Michelbach: Dienstags von 17:30 bis 19:00 Uhr.

 

Bei Fragen stehen Eure Trainer gerne zur Verfügung, oder auch direkt

Jakob Möhn         –      Mail: jakob.moehn@gmx.de       –     Tel.: 0176-82933943) oder

Kerstin Gresens   –      Mail: kerstin.gresens@gmx.net   –    Tel.: 0176-63240086

Für unsere Planung wäre es schön, wenn Ihr Euch kurz voranmeldet. Aber auch am Tag sind Kurzentschlossene genauso willkommen. Voranmeldung unter der folgenden Adresse: sportabzeichen.sp.michelbach@gmail.com bis zum 01.09.2017.

Die Anmeldung sollte Euren Namen, das Alter und nach Möglichkeit die jeweiligen Disziplinen enthalten, in denen Ihr am Tag des Sportabzeichens geprüft werden wollt.

 

Wir freuen uns auf einen sportlichen Tag

Der TV Michelbach und der TV Kettenbach

80. Geburtstag von Adolf Atzbacher

Am 11. 6. 2017 konnte unser langjähriger Abteilungsleiter der Leichtathletik im TV Michelbach, Adolf Atzbacher, auch bekannt als „Atzi“, seinen 80. Geburtstag feiern.

Atzi belebte in den 70er Jahren die Leichtathletikabteilung im TV Michelbach. Neben seinen eigenen Söhnen trainierte er zahllose Athletinnen und Athleten und führte sie zu Erfolgen bis hin zu vielen hessischen Meistertiteln und vorderen Platzierungen bei deutschen Meisterschaften. Besonders als Trainer für Stabhochsprung  hatte er einen guten Ruf in Stadt und Land und sorgte für einen großen Bekanntheitsgrad des TV Michelbach. Neben seiner langjährigen Übungsleitertätigkeit und Vorstandsarbeit im TV Michelbach war er auch in weiteren Gremien wie Kreis- und Bezirksvorstand der Leichtathleten erfolgreich tätig. Sowohl beim Erbauen des Sportplatzes in Michelbach als auch bei den Umbaumaßnahmen der Anlage 2016 war „Atzi“ maßgeblich an den Planungen beteiligt. Er investierte viele Arbeitsstunden und Ideen um dieses Projekt zu verwirklichen.  Nach wie vor hält er sich mit Sport und Schwimmen fit und ist bei den Jugendlichen immer noch im Training herzlich willkommen.

Der TV Michelbach gratulierte  „Atzi“ mit einer Delegation von Vorstandsmitgliedern, dankte ihm für sein langjähriges Engagement und wünschten ihm und seiner Frau Rosel noch viele weitere Jahre bei bester Gesundheit.

Erfolge bei den Hessenmeisterschaften der Leichtathleten

Für die Hessischen Meisterschaften der Leichtathleten in den AK U20 und U16 in Neu –Isenburg hatten sich einige Sportler/innen des TV Michelbach qualifizieren können und nahmen auch recht erfolgreich teil. Das beste Resultat konnte Jana Arenz in der AK U20 im Diskuswerfen erzielen. Mit neuer persönlicher Bestleistung von 36,07 m erreichte sie den  ausgezeichneten 3. Platz und hat mit weiteren Würfen gezeigt, dass noch reichlich Potenzial nach oben vorhanden ist. In der gleichen AK sprang Emily Ruth im Hochsprung mit 1,55 m bei gleicher Höhe wie die Dritte auf einen tollen 5.Platz und scheiterte auch nur ganz knapp an den 1,60 m. Diese Höhe kann sicher auch bald von ihr überwunden werden. Im 800 m Lauf der männlichen Teilnehmer steigerte Max Gohlke seine Bestzeit auf 2.08,20 min und belegte in einem großen Teilnehmerfeld Rang 16.

Das beste Ergebnis in der AK M15 erzielte Florian Blüher im Hochsprung mit 1,60 m und einem ausgezeichneten 6. Platz. Auch bei ihm war das Erreichen der nächsten Höhe sehr knapp. Dustin Blüher konnte im 800m Lauf eine neue persönliche Bestzeit mit 2:18,61 min laufen und den 9. Rang in einem engen Zieleinlauf erkämpfen. Im Speerwerfen blieb Moritz Bartel durch zu flache Würfe unter seinen Möglichkeiten und wurde mit 35,47 m 12. Bei den W15  lief Lilli Butschbach die 100m in Jahresbestzeit von 13,92 sec und wurde 32.