TV Michelbach bei der Hessischen Kata Meisterschaft wieder sehr erfolgreich!

Auf dem Bild  Das Paar Birk ( Boden ) und Meffert bei der Demonstration des Tomoe nage in der Nage no Kata
Auf dem Bild Das Paar Birk ( Boden ) und Meffert bei der Demonstration des Tomoe nage in der Nage no Kata

Am 13.05.2017 fand in Maintal die Hessischen Kata Meisterschaft statt.
26 Paare zeigten in 7 Kategorien Judo in Perfektion.

Im Gegensatz zum Wettkampf werden in der Kata vorgegebene Bewegungsabläufe möglichst perfekt vorgeführt. Das Ziel der Paare war nicht nur auf dem Podest zu landen, sondern mit einer guten Platzierung auch die Qualifikation für die Deutsche Kata-Meisterschaft zu erreichen.
Florian Birk (TVM ) und Frederik Meffert ( JC Wiesbaden ) starteten in drei verschiedenen Kategorien. So mussten Sie gleich als erstes Paar die Katame no Kata ( Form der Kontrolle und gehört zur Gruppe der Randori Kata ) vorführen, diese ist zur Prüfung des 2. DAN erforderlich.
Nach einer kurzen Pause wurde die Katame no Kata von Frederik Meffert und Florian Birk ( Tori und Uke getauscht ) noch einmal demonstriert.
Anschließend konnten Sie auf die zweite Matten wechseln und die Nage no Kata ( Form des Werfens )  mit Florian Birk ( Tori ) und Frederik Meffert ( Uke ) vorführen, zum ersten mal bei den Erwachsenen.

Als letzte Kata des Tages wurde die Nage waza ura no kata ( Gegenwurf Kata ) gezeigt, hier konnten Beide Ihr ganzes Können einsetzen um die Wertungsrichter zu überzeugen.
Nach einer längeren Pause und Beratung der Wertungsrichter kam es zur Siegerehrung.

Katame no Kata                     1 + 2. Platz Florian Birk mit Frederik Meffert
Nage no Kata                            2. Platz Florian Birk mit Frederik Meffert
Nage waza ura no kata              2. Platz Frederik Meffert mit Florian Birk

Als Krönung erhielt das Paar Birk/Meffert aus den Händen des Hess. Katabeauftragten Werner Müller auch noch den Vielseitigkeitspokal.
Somit sind die Freunde und Kata-Partner für zwei Kata´s bei den Dt. Katameisterschaften am 17. + 18. Juni in Berlin nominiert.

Dieser Erfolg hat viele Helfer, besonders zu erwähnen sind hier Klaus Hanelt und Klaus Gilbert, die durch Ihre besondere Fachkenntnis und unendliche Geduld einen entscheidenden Beitrag geleistet haben.